geschrieben von Matthias Zeis
am 11. November 2019 - 7:24

Viele KundInnen machen Gebrauch von ihrem Widerrufsrecht und senden zumindest einen Teil ihrer Bestellung wieder zurück.

Erstes Ziel für HändlerInnen ist natürlich, die Retouren-Quote möglichst gering zu halten. Lässt sich eine Retoure nicht verhindern, dann ist ein geeordnetes Rückgabe-Management der nächste Hebel, Kosten zu reduzieren.

Auf Englisch wird das Retouren-Management als RMA („Return Merchandise Authorization“ oder „Return Material Authorization“) bezeichnet.

Rücksendungen in Open Source

Magento 2 Open Source erlaubt das Verwalten von Retouren über Gutschriften (Credit Memos). Wird eine Credit Memo erstellt, dann kann die Ware wieder ins Lager eingebucht werden, wenn es wieder verkaufbar ist.

Über eine richtige Rücksendungsverwaltung verfügt der Open-Source im Standard allerdings nicht. Die Anmeldung von Retouren, das Erheben des Rücksendegrunds etc. müssen Sie also selbst abwickeln.

Mit…

geschrieben von Elizabeth Van Dyke
am 7. November 2019 - 23:57

Highlights from our biggest event in Europe yet!

geschrieben von Jesse Tyler
am 7. November 2019 - 0:17

Three Ways BigCommerce is “Thinking Big”

Three Ways BigCommerce is “Thinking Big”

At the end of October, BigCommerce hosted its Partner Summit in Austin, TX. I flew down early to hang out in ATX, and Jordan, our BigCommerce Solutions Architect, joined me in time for the event.

The BigCommerce Partner Summit offered an overview of the eCommerce platform’s direction, its competitive advantages, and a series of workshops that helped sharpen the skills and knowledge of its partners.

The summit kicked off with a keynote from BigCommerce CEO, Brent Bellm. This session turned out to be my favorite of the whole event. In less than an hour, Bellm summarized the eCommerce market with clarity and crystallized…

geschrieben von Elizabeth Van Dyke
am 6. November 2019 - 15:25

Use these 10 questions to start a conversation with potential integration partners

geschrieben von Jesse Tyler
am 5. November 2019 - 18:09

Marlow White Magento 1 to Magento 2 Migration

With end-of-life looming ahead, Marlow White knew they needed to make the move from Magento 1 to Magento 2. The sunsetting of your current platform isn’t generally a cause for celebration, but Dan from Marlow White was strategic about using the jump as an opportunity to make improvements to their customer experience.

Marlow White sells dress uniforms for military and first responders, as well as ceremonial swords and service awards and decorations. That being said, professionalism and precision are the name of the game.

Classy Llama helped carry this commitment to excellence in marlowwhite.com’s upgrade to Magento 2. Magento 2’s improved theming helped set the stage, and our design team helped reimagine…

geschrieben von Zoran Vorkapic
am 4. November 2019 - 13:39

This article is the first from a series of articles that will address the concepts and best practices for creating Magento theme design. In this one, we’re talking about prerequisites for designing a custom Magento theme, the difference between custom and off-the-shelf themes and the decoupled approach for Magento theme design and development. This is...

The post Best practices for Magento theme design appeared first on Inchoo.

geschrieben von Matthias Zeis
am 1. November 2019 - 20:30

Für große Online-Shops mit komplexen Anforderungen an Bestellverwaltung und Fulfillment bietet Magento eine externe Middleware für Omni-Channel Commerce, das „Magento Order Management System“ (kurz OMS).

  • „Extern“ heißt, dass Sie OMS nicht selbst hosten. Es wird von Magento als Software as a Service (SaaS) angeboten.
  • „Middleware“ heißt, dass OMS zwischen Ihrem Magento-Shop und anderen Systemen sitzt und sie miteinander verbindet.
  • „Omni-Channel Commerce“ heißt, dass verschiedene Verkaufskanäle nicht nebeneinander her laufen. Die Kanäle sind statten nahtlos miteinander integriert.

Manchmal wird OMS auch Magento Order Management (MOM) genannt.

Typische Anforderungsprofile für OMS

HändlerInnen sind potentielle Kandidaten für OMS in diesen Fällen:

  • Es gibt eine große Anzahl an Filialen und Distributionszentren
  • Sie haben multiple…
geschrieben von Matthias Zeis
am 1. November 2019 - 14:03

Mit dem Multi Stock Inventory (MSI) bietet Magento seit Magento 2.3 umfangreiche Funktionalitäten für die Lagerstands-Verwaltung in Magento 2. In Magento 1 und älteren Magento 2 Versionen gab es zuvor nur einen globalen Lagerstand.

Bezeichnungen für das „alte“ und „neue“ Lagerstands-Feature

Beginnt man sich mit dem Thema zu beschäftigen, dann ist die Vielfalt an herumschwirrenden Namen verwirrend. Wann ist denn nun im Magento-Sprachgebrauch vom alten Feature (dem einen Lagerstand) und wann vom neuen Feature (multiple Lagerstände sind möglich) die Rede?

Ein paar Bezeichnungen, die ich im Laufe der Zeite gehört habe:

Altes Feature:

  • Catalog Inventory
  • CatalogInventory (als Modul-Name im Code)
  • Lagerstand

Neues Feature:

  • MSI
  • Multi Stock Inventory
geschrieben von Matthias Zeis
am 1. November 2019 - 12:52

Ganz klar, ein wesentlicher Bereich des Shops ist der Katalog mit seinen Kategorien und Produkten. Daher gibt es hier auch etliche Einstellungen und sicher die eine oder andere offene Frage. Wenn Sie Fragen haben, schicken Sie sie mir bitte in den Kommentaren!

geschrieben von Matthias Zeis
am 1. November 2019 - 12:48

Der Bereich „Currency Setup“ (Deutsch: „Währungseinstellung“) beherbergt die Einstellungen, welche Währungen im Shop verwendet werden können und wie sie gegebenenfalls umgerechnet werden.

geschrieben von Matthias Zeis
am 1. November 2019 - 12:44

Hier treffen Sie einige wichtige technische Basis-Einstellungen, zum Beispiel welche URL für Ihre Stores verwendet werden soll. Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie lieber Ihre technischen Betreuer, denn Änderungen hier können große (aber reversible) Auswirkungen haben.

Der offizielle Guide führt durch die Settings.

geschrieben von Matthias Zeis
am 1. November 2019 - 12:40

In diesem Bereich finden Sie viele grundlegende Einstellungen zu Magento 2. Der offizielle Guide erklärt ihn recht gut. Hier gehe ich auf ein paar Fragen ein, die öfters auftauchen, zum Beispiel weil die Optionen in Magento 2 neu sind.

Häufige Fragen und Antworten

Die Fragen umfassen diese Bereiche:

  • Country Options (Länderoptionen)
  • Store Information (Shopinformationen)
  • Single Store Mode (Single Store-Modus)
Was macht das Dropdown „Top destinations“ (Deutsch: „Top-Ziele“)?

Länder, die Sie in diesem Dropdown auswählen, werden in Länder-Listen ganz oben angezeigt. Verkaufen Sie zum Beispiel vorwiegend im DACH-Raum, dann wählen Sie hier Deutschland, Österreich und die Schweiz aus, damit diese Länder vor allen anderen angezeigt werden und die KundInnen…

geschrieben von Matthias Zeis
am 1. November 2019 - 12:34

Im Backend-Bereich „Stores > Configuration“ (Deutsch: „Shops > Konfiguration“) finden Sie mit der System-Konfiguration eine große Zahl an Einstellungsmöglichkeiten.

Der User Guide dokumentiert die Basis in der Configuration Reference bereits gut. Deswegen sollen meine Infos kein Ersatz, sondern eine Ergänzung zur offiziellen Doku sein.

geschrieben von aali
am 1. November 2019 - 1:25

Mobile is changing the way people research and eventually purchase products and services. Indeed, the speed, simplicity, and evolving features and functionality of the devices we use have transformed the buying experience and mobile commerce is finally moving to the mainstream. Read how you can master the art with these 4 tips.

geschrieben von Davorin Cernoga
am 29. Oktober 2019 - 10:55

When someone is looking for an eCommerce development agency, it is quite common for that person to think that it’s the best option to go with a local agency. But, is it really true? Are there important reasons to give a local eCommerce web development agency an advantage over a global one? No. Not really....

The post Is local web development agency a must-have? appeared first on Inchoo.

geschrieben von Corinne Watson
am 28. Oktober 2019 - 22:26

 A Guide to Perfecting Transactional Email Campaigns

When it comes to building an online retail brand, few things are more important than building a base of customers. And with rising competition meeting you at every turn, customer acquisition costs continue to skyrocket. 

This shift has caused many brands to turn their focus inward and look at retention marketing. After all — according to Harvard Business Review, the cost to acquire a new customer is 500% more expensive than the cost to retain one. 

Email marketing remains a sound channel to reach and communicate with existing and net-new customers. While many brands drill down into creating new promotional email campaigns, it’s important to also…

geschrieben von aali
am 28. Oktober 2019 - 22:16

Your B2B eCommerce Website needs to go above customer's expectations. Omnichannel marketing or chatbot functionality could improve your eCommerce website. Use these 7 techniques to improve your B2B eCommerce website.  Read more. 

geschrieben von
am 28. Oktober 2019 - 12:27
There’s a new PHP remote code execution bug making the rounds, and I thought it might make for some blogging fodder, as it hits me right in my “intersection of deeply technical content + mushy culture stuff” feels. If you’re interested in learning more about this remote code execution bug, why it could effect more than nginx/PHP 7, and the cultures that lead towards these sorts of things, read on. Historical Context As I’ve mentioned elsewhere, there isn’t one thing you can point to that’s “PHP” — the PHP project is just a pile of C code that’s built to […]
geschrieben von
am 27. Oktober 2019 - 12:59
A new version of Pestle (1.5.0) has just been released. This is the big “generate code outside of app/code if you want” release — full docs for the new feature are also available. Download instructions are in the README.md, and current users should be able to update with a $ pestle.phar selfupdate The new feature is surprisingly complicated under the hood — so if you’re running into trouble it’s probably not you. Let us know over in the issues.
geschrieben von Matthias Zeis
am 25. Oktober 2019 - 7:53

Für KundInnen oft lästig, aber juristisch relevant: bevor man den Kauf finalisieren kann, muss man im Checkout meistens erst Geschäftsbedingungen wie die AGB und die Widerrufsbelehrung akzeptieren.

Liste der Geschäftsbedingungen in der Administrationsoberfläche von Magento 2