geschrieben von Niklas
am 26. Dezember 2018 - 7:46
Einleitung

Als Frontend-Entwickler stößt man heutzutage sehr oft auf die gehypte Javascript Library React. Die extreme Popularität der "Javascript-Bibliothek zum Erstellen von Benutzeroberflächen" (https://reactjs.org/) ist ungebrochen und wächst mit der immer größer werdenden Verbreitung von Web-Apps stetig. So setzt auch das vor kurzem veröffentlichte Magento PWA-Studio zur Erstellung einer Progressive Web App für Magento2 komplett auf die Bibliothek. Allerdings wird React mittlerweile sehr häufig nur noch mit Single-Page-Applikationen (SPA) in Verbindung gebracht, was aber einen großen Vorteil komplett unterschlägt: React wurde von Grund auf dahin konzipiert und optimiert, es als Erweiterung für bestehende Projekte zu verwenden. Hier zeigt sich auch, warum React als Bibliothek und nicht als Framework bezeichnet wird.

Im Entwickler-Alltag ist es oft eben nicht der Fall, dass man ein komplett neues Frontend (als SPA) erstellen soll, sondern ein bestehendes Projekt…

geschrieben von Alexander Steireif
am 24. Dezember 2018 - 17:26

Kurz notiert: Das Magento Demo System www.foodbaer.de, welches ein elementarer Bestandteil von „Magento 2: Das umfassende Handbuch“ ist, wurde auf Magento 2.3 aktualisiert. Durch die Aktualisierung können sich geringfügige Veränderungen ergeben, wodurch manche Abbildungen innerhalb des Buches nicht mehr zu 100% übereinstimmen.

Zudem stehen neue und nicht beschriebene Funktionen innerhalb des Systems zur Verfügung.

 

The post Magento 2: Das umfassende Handbuch – Demo System auf Magento 2.3 aktualisiert appeared first on Alexander Steireif GmbH.

geschrieben von Sebastian
am 13. Dezember 2018 - 7:10

Die neue suchradar Ausgabe #75 mit dem Fokusthema „Webanalyse für Einsteiger: Von Anfang an alles richtig machen“ steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit! Diese Artikel erwarten Sie zum aktuellen Themenschwerpunkt: Webanalyse-Kickoff: Mit Webanalyse im Unternehmen starten Das Webanalyse-Einmaleins: Kennzahlen verstehen und Handlungen ableiten Google Ads vs. Google Analytics: Oder warum stimmen die Zahlen nicht? Google […]

Der Beitrag suchradar #75 mit dem Fokus „Webanalyse für Einsteiger“ veröffentlicht erschien zuerst auf Mag-tutorials.de.

geschrieben von Alexander Steireif
am 1. Dezember 2018 - 13:31

Etwas früher als ursprünglich von der Entwickler- und Agenturszene prognostiziert hat Adobe Magento 2.3 veröffentlicht. Die nun veröffentlichte Version von Magento kommt mit neuen und interessanten Funktionen, die ein zeitnahes Update definitiv interessant machen. Doch was genau steckt in Magento 2.3?

Die Version 2.3 bietet nicht nur Performance-Optimierungen und Security-Fixes, wie es in den vergangenen Versionen der Fall war. Magento bekommt viel mehr komplett neue Funktionen spendiert, welche Shop-Betreibern, aber auch Entwickler bei der täglichen Arbeit mit Magento unterstützen.

PWA Studio

Speziell für Frontend-Entwickler dürfte das PWA Studio eine spannende Neuerung sein. Magento hat mittlerweile erkannt, wie stark die Nutzung von mobilen Endgeräten ist. Je nach Branche werden mittlerweile mehr als 50% des gesamten Umsatzes über mobile Endgeräte (Smartphones und Tablets) generiert.

Dieser Effekt hat vor allem Auswirkungen auf das Frontend des Online-Shops…

geschrieben von Ludwig
am 28. November 2018 - 18:36
Einleitung

Schaut man sich viele Onlineshops an so fällt auf, dass die Produktvorschläge auf der Produktdetailseite (PDS) oder im Warenkorb häufig aus derselben Kategorie (oder im besseren Fall: vom selben Hersteller) gewählt werden, wie das gerade angezeigte Produkt. Aus Kundensicht ist das mindestens fragwürdig: wenn gerade schon eine Winterjacke im Warenkorb liegt, besteht dann wirklich das Interesse, eine weitere Jacke zu kaufen oder sollten nicht eher Produkte anderer Kategorien, in diesem Fall beispielsweise Handschuhe oder Mützen, vorgeschlagen werden?

In einigen Fällen sind die Vorschläge auch schlicht fest hinterlegt und ändern sich damit nur, wenn der Produktverantwortliche diese anpasst. Inwiefern diese Produkte dann relevant sind und ob Änderungen auf Datenbasis eingepflegt werden oder alleine das Bauchgefühl des Produktverantwortlichen entscheidet ist oft zumindest zu hinterfragen.

Zielsetzung

In diesem Beitrag soll - sozusagen als Einstieg in das…

geschrieben von Andreas
am 28. November 2018 - 18:36

Am 5. Dezember 2018 findet der 26. Magento Stammtisch München statt. Hierzu lädt Mothership (https://www.mothership.de/) in die Elvirastraße 25 in 80636 München https://goo.gl/maps/85HHnDZUH9x ein.

Der Stammtisch richtet sich an alle die sich für Magento oder E-Commerce interessieren oder damit arbeiten.
Ob Magento Entwickler, Shopbetreiber oder Start-up – beim Magento-Stammtisch in München ist jeder willkommen.

Geboten werden neben Erfrischungsgetränken und Fingerfood auch Talks und eine freundliche Gesprächsrunde.

AGENDA:

19:00 - Get-Together
[15-30min] -

[15-30min] -

ANFAHRT:

Mit dem ÖPNV:
Das Büro erreicht man unkompliziert mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Hierzu wird empfohlen die U1 bis zur Maillingerstraße zu nehmen, das Büro befindet sich ca. 5 Fußminuten von der U-Bahn Station im 2. OG des Rückgebäudes.

Mehr…

geschrieben von bjoern.meyer
am 23. November 2018 - 14:10
pwa_magento

Eines der meist genutzten E-Commerce Systeme, Magento, hat angekündigt mit der Version 2.3 das bestehende Frontend-Template als veraltet zu markieren. Dies hatte zur Folge, dass darüber diskutiert wurde ob das neue Frontend, welches mit React gebaut wird, für kleine und mittlere Unternehmen in der Umsetzung noch erschwinglich ist bzw. ob Magento insgesamt sich damit vom KMU-Markt verabschieden möchte. Ein Kommentar von Flagbit zu der Entwicklung von Magento 2.3 und warum progressive Web Apps für KMUs auch eine Chance sind.

Grundsätzlich lässt sich…

geschrieben von Alexander Steireif
am 23. Oktober 2018 - 21:01

In diesem Jahr hat Adobe zum ersten Mal zur Magento Live Europe 2018 in Barcelona eingeladen. Dieser Einladung bin ich gefolgt und möchte an dieser Stelle einen kurzen Abriss über die wichtigsten Themen geben, die während der Konferenz diskutiert wurden. Ich war primär auf der Magento Live Europe, um mir ein Bild von der Zukunft Magentos zu machen, hat doch die Übernahme von Adobe stark an der Strategie und zukünftigen Ausrichtung von Magento gerüttelt. Oder um es mit klaren Worten zu sagen: Das gesamte Magento Universum weiß aktuell nicht, wohin die Reise mit Adobe geht. Und auch wenn keine Panik herrscht, so gibt es doch sehr viele Fragezeichen. Genau um diese Fragezeichen ging es bei meinem Besuch in Barcelona.

Magento 2.3 kommt Ende 2018 / Anfang 2019

Fast beiläufig wurde ein halbwegs genaues Veröffentlichungsdatum für Magento 2.3 verkündet. Bei der nächsten Version von Magento handelt es sich um die logische Weiterentwicklung des Shopsystems, die aber meiner Meinung…

geschrieben von Sonja Riesterer
am 18. Oktober 2018 - 17:55

Ist es eine Miniatur-Imagine? Ist es Magento Live Spanien? Nein, es ist Magento Live Europe! Am 9. und 10. Oktober fand die Magento Live Europe in Barcelona statt. Mit etwa 1850 Teilnehmern war es das größte Magento Event in Europa. Magento Live Europe wird offiziell von Magentos Veranstaltungsteam organisiert.
Andreas von Studnitz und ich waren bei diesem zwei-tägigen Event zusammen mit vielen Magento-Agenturen, Service-Anbietern und einigen Händlern.

Nebenschauplätze

Vor dem offiziell Beginn der Veranstaltung kam die Community schon zusammen um Spaß zu haben. Also war es statt eines zwei-tägigen Events eigentlich eher ein drei-tägiges Event. Interactiv4, eine Magento-Agentur aus Madrid, organisierte einen Contribution Day und eine Party am Montag, um Leute zusammenzubringen. Wir…

geschrieben von Andreas von Studnitz
am 8. Oktober 2018 - 8:30

Seit Magento 2.0 im November 2015 veröffentlicht wurde, stellt sich bei allen Magento-Projekten die Frage, welches System man denn nun nutzen solle: Magento 1 oder Magento 2? Oder ein ganz anderes System? Eine klare Antwort dazu gibt es nicht – die Entscheidung hängt von vielen Faktoren ab.

Dass kürzlich das (voraussichtlich endgültige) Ende des offiziellen Supports von Magento 1 für Juni 2020 angekündigt wurde, hat die Diskussionen in der Magento-Community noch einmal angeheizt. Dieser Blogpost ist ein Ansatz, die verschiedenen Standpunkte einzuordnen und eine Empfehlung zu geben.

Magento 1

Magento 1.0 wurde vor über zehn Jahren veröffentlicht und liegt aktuell in der Version 1.9.3 für Magento Community Edition bzw. in der Version 1.14.3 für Magento Enterprise vor. Nachdem die Entwicklung in den ersten Jahren rasant war, stagniert die Entwicklung des Produkts seit ca. 2013 größtenteils, aber auf hohem Niveau. Seinerzeit war Magento das erste System einer neuen…

geschrieben von Alexander Steireif
am 7. Oktober 2018 - 17:40
Der Schlüssel für erfolgreiche E-Commerce Plattformen im digitalen Vertrieb

 

Die seit Jahren zunehmende Professionalisierung des E-Commerce sorgt bei Unternehmen für immer komplexere Aufgabenstellungen und Anforderungen. Durch die schnelle Vergleichbarkeit von Produkten und Preisen mit Hilfe von Suchmaschinen, spezialisierten Preisportalen wie Google Shopping oder Marktplätzen wie Amazon, Alibaba oder Mercateo wird es für Unternehmen zudem immer schwieriger, sich rein über ein breites Produktsortiment, Verfügbarkeit und Preis beim Kunden zu positionieren. Doch Alternativen zu diesen USPs zu entwicklen ist aufwändig – und fällt insbesondere neuen Akteuren aus dem B2B (Hersteller, Großhändler) recht schwer, die jetzt in den Direktvertrieb einsteigen.

 

Warum ist Data Driven E-Commerce so entscheidend?

Die Generierung von Traffic und dessen optimale Nutzung eine immer präsentere Rolle. Die Generierung von Besuchern ist heutzutage…

geschrieben von Andreas von Studnitz
am 4. Oktober 2018 - 13:24

Inspiriert von einem Tweet von Erik Hansen nutze ich diese Gelegenheit eine Methode zu beschreiben, die wir häufig in unseren Projekten verwenden. Ich habe sie zuerst beobachtet, als mein Kollege Fabian Schmengler sie einsetzte.

Wie in unserem Artikel Cut load times by up to 40% – Why and How to disable unused Magento 2 core modules beschrieben, macht es häufig Sinn Kermodule von Magento 2 zu deaktivieren, um Performance und Sicherheit zu verbessern. In dem Artikel zeigte ich den Standardansatz, wie ein Modul deaktiviert wird:

bin/magento module:disable Magento_Marketplace

Jedoch hat diese Methode einige Nachteile:

1.…

geschrieben von Andreas von Studnitz
am 1. Oktober 2018 - 10:23

Am 1. März 2018 veröffentlichte Magento die neue Zertifizierung „Magento 2 Certified Professional Developer„. Neben der Tatsache, das dies die erste Entwicklerzertifizierung für Magento 2 war (siehe unser separater Blogpost), gab es eine weitere Besonderheit bei dieser Zertifizierung: Es ist nun möglich, den Test online zu machen statt persönlich vor Ort in einem Test-Center. Der Prüfprozess wird bereitgestellt von Kryterion.

Wie funktionieren Online-Tests?

Ein Online-Test hat dieselben Sicherheitsregelungen wie ein Test vor Ort. Das bedeutet:

  • Neben einem PC sind keine weiteren Materialien erlaubt. Kein Telefon, keine Uhr, kein Papier, keine Bücher.
  • Der Prüfling wird während der gesamten Dauer mit Video und Audio überwacht.
  • Während der…
geschrieben von Sonja Riesterer
am 27. September 2018 - 14:04

Vor Kurzem hat Magento ein Webinar zu den Neuerungen im Extension Quality Program angeboten. Das Extension Quality Program ist das Qualitätssicherungsprogramm des Magento Marketplace. In automatisierten und manuellen Tests werden die Module im Bereich der Technik und des Marketings geprüft. Wir berichteten zum Zeitpunkt der Umstellung von Magento Connect auf Magento Marketplace darüber. Ziel dabei ist, dass die auf dem Magento Marketplace angebotenen Module von hoher Qualität sind und der Marketplace somit als…

geschrieben von Covos
am 21. September 2018 - 17:16
Es fiel immer wieder auf, dass im Falle einer Generierung von Gutschriften bzw. Korrekturbelegen in der Spalte der Artikel-Zwischensummen zwei weitere Zeilen auftauchen, die meist keinen wirklichen Sinn machen. In der ersten Zeile taucht der Artikel(zwischen)-Wert auf. Je nach Einstellung brutto oder netto. In der zweiten Zeile steht meist ein 0,00 – da hier der...
geschrieben von Covos
am 17. September 2018 - 15:14
Magento prüft beim Speichern eines als E-Mail-Adresse deklarierten Feldes automatisch, ob es sich um eine Mail-Adresse handeln kann. Dabei werden die Domain-Endungen mit den (Magento) bekannten TLD abgeglichen. In den letzten Jahren sind etliche neue Endungen auf den Markt gekommen, so dass man mit .com, .de, .org usw. schon lange nicht mehr auskommt. TLD wie...
geschrieben von Covos
am 12. September 2018 - 16:37
Wir hatten gerade den Fall, dass man in der Kasse / im Checkout von Magento nur bis Schritt 4 „Zahlungsmethode“ bzw. „Zahlungsart“ kam und dann immer nur „Loading next step“ auftauchte wenn man auf Weiter klickte. Man blieb jedoch immer im Schritt 4 hängen. Seit SUPEE 9767 gibt es ja die Formkey Validation (die man...
geschrieben von Alexander Steireif
am 9. September 2018 - 12:20

Eigentlich wollte Magento den Support für Magento 1 im Jahr 2018 auslaufen lassen. Immerhin ist Magento 2 bereits eine gefühlte Ewigkeit auf dem Markt und logischerweise kann Magento 1 nicht für immer gepflegt und weiterentwickelt werden.

Aufgrund der Vielzahl an Magento 1 Installationen und den zum großen Teil nicht erfolgten Migrationen, hat sich Magento nun entschieden den Support noch um weitere 2 Jahre zu verlängern. Somit ist erst im Jahr 2020 für die Magento 1 Nutzer Schluss. Durch den neuen Entschluss von Magento ergeben sich nun folgende Rahmenbedingungen für Magento 1:

  • Der Support für Magento Commerce 1.14 bis 1.9 läuft bis zum Juni 2020
  • Security Update für Magento Open Source 1.14 bis 1.9 werden bis Juni 202 bereitgestellt

Auf Weiterentwicklungen und Optimierungen wird man als Magento 1 Nutzer daher verzichten müssen, aber zumindest werden Sicherheitslücken und kritische Bugs auch noch in den nächsten 2 Jahren geschlossen bzw.…

geschrieben von Alexander Steireif
am 8. September 2018 - 8:58

Mitte der Woche erschien auf dem IT Nachrichtenportal heise.de ein Artikel über Angriffswellen auf Magento E-Commerce Systeme. Durch meiner Meinung nachunglückliche Formulierungen entstand umgehend eine Diskussion hinsichtlich der Sicherheit von Magento. Schnell wurde Magento in die Ecke der unsicheren E-Commerce Lösungen gerückt, was meiner Meinung nach falsch ist. Wenn man sich die Statistik von Magento in den letzten Jahren ansieht, kam es noch nie zu wirklich kritischen Problemen.

Aufgrund der enorm hohen Verbreitung von Magento grenzt das schon fast an ein Wunder, haben doch andere weit verbreitete Systeme wie z.B. WordPress häufiger mit Sicherheitsproblemen zu kämpfen.

Bevor nun ein falscher Eindruck über die Sicherheit von Magento entsteht, möchte ich Ihnen an dieser Stelle einen sachlichen…

geschrieben von Alexander Dite
am 23. Juli 2018 - 10:00

Sometimes one wrong line of code can break your site. In the following I will describe a mistake in a Magento 2 custom carrier implementation, which causes a massive overloading of server resources (CPU, RAM, DB processes) and even can cause an outage of your Magento store.

The one line of code

The following line of code is the reason for the problems, if used in the collectRates() method, or in methods, called from collectRates() in the Carrier class:

$quote = $this->checkoutSession->getQuote();

So, in other words, you must not obtain the quote object globally via the checkout session.

The reason

The method \Magento\Checkout\Model\Session::getQuote(), called for the first time, triggers loading the quote. If we then look at the method \Magento\Quote\Model\Quote::_afterLoad() :

/** * Trigger collect totals after loading, if required * * @return $this */ protected function _afterLoad() { //…